Bringen Sie Bewegung in Ihr Leben!

Ob Sie nun abnehmen, mit Rauchen aufhören oder etwas wirklich Effizientes für Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden tun wollen: Etwas Besseres als Sport und Bewegung gibt’s nicht. Sie brauchen fürs Erste auch gar keine ausgeklügelten Techniken zu erlernen: Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren und Schwimmen sind die besten Kalorien- und Stresskiller.

Ohne Sport geht’s nicht.
Immer noch hört man hier und da, dass man hauptsächlich über eine gesündere  Ernährung Gewicht verliere, und dass Sport beim Abnehmen nur eine Nebenrolle spiele. Dieser Trugschluss mag auf der Tatsache beruhen, dass Sportanfänger oft erst nach 12 Wochen die ersten Veränderungen an ihrem Körper sehen. Bei einer Diät purzeln die Kilos – je nach Anzahl Kalorien, die man täglich zu sich nimmt – unter Umständen schon nach zwei, drei Wochen, und der Erfolg macht sich schnell auf der Waage bemerkbar.
Wer jedoch nur über die Kalorienreduktion abnimmt und keinen Sport treibt, wird an den falschen Stellen abnehmen: Statt Fett baut der Körper zunächst Muskeln ab – was einen nicht nur (vor allem mit zunehmendem Alter) schlaff aussehen lässt, sondern auch kontraproduktiv ist. Denn je mehr Muskelmasse man hat, umso mehr Kalorien verbraucht der Körper selbst im Ruhezustand, und umsomehr steigt der tägliche Grundumsatz. Wenn auf der Waage also trotz wochenlangen Trainings gar nicht mehr geht, sollte man sich nicht ins Bockshorn jagen lassen: Auch wenn auf die Schnelle kein sichtbarer Gewichtsverlust festzustellen ist, wird der Körper ingesamt kräftiger, straffer, leistungsfähiger. Und dann klappt bestimmt auch mit dem Abnehmen: Je trainierter der Körper ist, desto mehr Kalorien verbrennt er, und desto effektiver ist das Training.

Sport macht glücklich.
Ein weiterer Punkt, der für regelmässige Bewegung spricht, ist der Glücksfaktor. Sport setzt Glückshormone frei, beruhigt, entschleunigt, entspannt -und gibt einem ein Geühl von Zufriedenheit, was gerade für das Umsetzen von guten Vorsätzen zentral ist. Man fühlt sich ingesamt aktiver und frischer, und oft verschwinden Heisshungerattacken „wie von selbst“. Wer also effizient abnehmen und dauerhaft schlank bleiben will, muss sich – parallel zur Ernährungsumstellung – regelmässig bewegen. Da führt kein Weg dran vorbei, und wenn das Sich-Aufraffen am Anfang auch beschwerlich scheint, so wird das Sporttreiben nach einigen Monaten zur lieb gewordenen Gewohnheit geworden sein. Der Wandel von der Coach-Potatoe zum Bewegungsmensch beginnt, wie so vieles andere, im Kopf: Es braucht einfach seine Zeit, bis eine neue Gewohnheit Routine wird.

Nichts überstürzen.
Bis dahin ist’s aber für viele noch ein weiter Weg. Wichtig ist, dass sich Anfänger nicht gleich zu viel zumuten, um dann aus Überforderung schnell den Spass an der Sache verlieren. Schon 20 Minuten körperliche Aktivität pro Tag können – je nach Alter und Konstitution – hilfreich sein. Dabei geht es weniger um die körperliche Herausforderung, als vielmehr um die Umstellung im Kopf. Mittel- bis langfristiges Ziel ist es, die 150 Minuten Bewegung pro Woche – welche die WHO zur Erhaltung der Gesundheit empfiehlt – dauerhaft einzuhalten. Für welche Sportarten man sich schliesslich entscheidet, ist individuell und letztendlich für das Bewegungssoll zweitrangig.  Obwohl Yoga oder Pilates z. B. weniger verbrennungsintensiv sind als Biken oder Joggen,  sind derlei Sportarten nicht minder effizient, wenn auch in einem anderen Wirkungsbereich. Ideal ist sicher ein Mix aus Ausdauer- und Krafttraining: Während im Ausdauertraining  Fett verbrennt wird, sorgt das Krafttraining für den Muskelaufbau.

Fangen Sie einfach an.
Im Wallis bietet die Landschaft alles, was das Sportlerherz begehrt: Schnüren Sie Ihre Schuhe, treten Sie vor die Tür und geniessen Sie, was die Natur sommers wie winters für Sie bereit erhält. Schon nach einem halbstündigen Spaziergang werden Sie sich frischer, entspannter, zufriedener fühlen: Machen Sie sich dieses Gefühl zur Gewohnheit, die Sie irgendwann nicht mehr missen möchten – Ihrer Lebensqualität und Ihrer Gesundheit zuliebe.